Vortrag Einbruchsicherheit im Dorftreff

Lindenstruth (alb) Auf großes Interesse stieß der Fachvortrag von Kriminaloberkommissarin Claudia Zanke von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle für die Stadt und den Landkreis Gießen. Im Namen des Dorftreffs begrüßte Sonja Grün die Referentin zum Thema „Einbruchssicherheit“. Aufmerksam folgten die Besucher den Ausführungen der Referentin um zu erfahren, wie Einbrechern ihr Vorhaben erschwert oder gar gänzlich unmöglich gemacht werden kann. Eine Statistik der bekannt gewordenen aufgeklärten Fälle zeigt eine Aufklärungsquote von zurzeit 17%. In über 77 Prozent werden Fenster und Türen mit älterer und gleichfalls schlechter mechanischer Ausführung in Sekundenschnelle aufgehebelt. Auf Schwachstellen in Ein- und Mehrfamilienhäusern konnte Zanke eingehend hinweisen und einleuchtende Hinweise zum Verhalten der ungebetenen Besucher geben.

 

Zu der Frage: „Wie schütze ich mein Haus“ verwies die Referentin darauf, dass beim Schutz die Mechanik vor Elektronik rangiert, denn eine Einbruchmeldeanlage überwacht nur. Fenster könnten und sollten mit vielen Pilzkopfbeschlägen nachgerüstet werden. Ein Aufhebeln wäre bei sach- und fachgerechtem Einbau sowie Bedienung (fast) aussichtslos. Ein Restrisiko bleibt jedoch, denn eine 100 prozentige Sicherheit gibt es nicht, nur erschweren sollte man das Vorhaben eines Einbruches. Verschiedene fachgerecht montierte Zusatzsicherungen können nachgerüstet werden und geringe Eingriffe können eine Tür einbruchhemmend stabilisieren. So sollten zum Beispiel Schutzbeschläge auf Türen außen keine Schrauben aufweisen.

Eine rege Aussprache mit den interessierten Besuchern schloss sich den Ausführungen an. „Eine Liste mit Herstellern von einbruchhemmenden Fenstern und Türen gibt es bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle“, erklärte Zanke und verwies darauf, dass weitere  Fragen und nützliche Informationen im Internet unter www.polizei-beratung.de oder www.vds.de aufgezeigt werden bzw. eine kostenfreie und individuelle Beratung unter der Tel. Nr. 0641 7006-2050 vereinbart werden kann.

Was ist neu auf der Homepage

Veranstaltungen 2019 (bitte auf die Fotos klicken)

Dorfflohmarkt am 18.8.19 ab 11 Uhr

Umbau kleiner Saal

Neubau einer Kalthalle

Presse