Boulespielen im Wieseckpark zeigt gute Resonanz

 

Lindenstruth (alb) Nachdem die Dorfgemeinschaft Lindenstruth sich 2014 entschlossen hatte, auf  dem neuen Bouleplatz Boulespielen für die Einwohner anzubieten, kam es nun zum dritten Mal zu einem Treffen interessierter Einwohner an der Hütte im Wieseckpark. Da der Verein überwiegend den Dorftreff betreibt, waren auch ausdrücklich Personen willkommen, die sich mit den Kugeln und den Spielregeln schon auskennen und ihr Wissen weiter geben können.

 

 

 

Eröffnet und begrüßt wurden die Teilnehmer von der Vorsitzenden des Vereins, Katja Kremer, die die Hoffnung aussprach, dass sich vielleicht Personen finden, die künftig öfter dieses Spiel anbieten.

 

„Mit dem Boulespielen hat der Verein Neuland betreten, aber die heutige Veranstaltung zeigt, dass Interesse da ist“, so ihre Worte. Sie übergab das Wort an Dieter Sandori, der die Spielregeln anschaulich darlegte und mit Beispielen untermauerte.  

 

 

 

Auf den tags zuvor gesäuberten Spielflächen wurde rege geübt und verschiedene Wurftechniken mit Begeisterung probiert. Die Mannschaften wechselten oft ihre Spieler aus, denn es sollte ja jede und jeder mitmachen können. Immer wieder kamen Neue hinzu um zu sehen, was denn im Wieseckpark los war.  Oftmals war zu hören, dass das Boulespielen ja ganz einfach und ohne großen Aufwand zu betreiben, trotzdem aber spannend und für alle Generationen zu spielen sei.

 

 

 

Um alles etwas kurzweilig und abwechslungsreich zu gestalten, gab es verschiedene Getränke und für Unterhaltungen untereinander war auch Zeit. Katja Kremer wies darauf hin, dass die Kugeln im Dorftreff gelagert werden und jedem zur Verfügung stehen, der spielen will.

 

 

 

Was ist neu auf der Homepage

Veranstaltungen 2019 (bitte auf die Fotos klicken)

Weinprobe am 15.11.19 um 19:00 Uhr

Umbau kleiner Saal

Presse